Atlas of Hand Surgery by Sigurd Pechlaner, F. Kerschbaumer, H. Hussl

By Sigurd Pechlaner, F. Kerschbaumer, H. Hussl

This huge and fantastically illustrated atlas describes all significant tactics in hand surgical procedure. step-by-step, problematic and transparent unique drawings of excessive inventive worth depict the surgical ways and methods.Following an introductory bankruptcy at the anatomical foundation of hand surgical procedure, the scientific a part of the ebook treats hand surgical procedure in traumatology, cosmetic surgery and orthopedics.The nice care that was once given to the training of this surgical atlas is matched through the comprehesive therapy of the strategies.

Show description

Read or Download Atlas of Hand Surgery PDF

Similar medical books books

Biological Effects of Modulated Radiofrequency Fields

This document examines the literature on organic results of publicity to modulated radiofrequency (RF) strength to figure out no matter if current publicity criteria and directions must be changed additional to take modulation under consideration. Modulation happens in a wide selection of varieties really good for radar, instant communications, broadcast communications, and business approaches with the outcome that many waveforms, pulse widths, spectral houses, and temporal styles want attention.

Extra info for Atlas of Hand Surgery

Sample text

53a-d (aD) im Gegenteil eine Zunahme der Verbiegung des Epiphysenknorpels und seiner Biegebeanspruchung zur Folge hat (Abb. 53e-h). Der Hebelarm h der biegenden Kraft nimmt stetig zu. Da der Epiphysenknorpel bei einer vorliegenden Gewebsinsuffizienz auf einen Anstieg der Spannungen also nicht mit starkerem Wachstum, sondern im Gegenteil mit einer Wachstumshemmung reagiert, wird er im bereits ver- e d c b bogenen Schenkelhals auf der medialen Seite weniger wachsen als auf der lateralen. Infolgedessen wird der Winkel zwischen Epiphysenplatte und Schenkelhalsachse medial kleiner, d.

Hierauf und auf der fortschreitenden Medialverschiebung des Schenkelkopfes durch die Schubkomponente der resultierenden Druckkraft beruht es, daB der Epiphysenknorpel durch die Verbiegung des Schenkelhalses immer starker auf Biegung beansprucht wird, wodurch auch die Zugspannungen (Z) aus der Biegung schnell ansteigen. Die GroBe dieser beiden ftir den Epiphysenknorpel pathologischen Beanspruchungsarten, Schub und Biegung, nimmt dutch die fottschreitende Verbiegung des Schenkelhalses stark zu. Zu Beginn der Verbiegung des Schenkelhalses ist die der Druckbeanspruchung des Epiphysenknorpels iiberlagerte Biegebeanspruchung so klein, daB sie nut ein einseitiges Ansteigen det Druckspannungen (D) im Epiphysenknorpel zur FoIge hat.

46 a und b); deswegen kann der fur die Diagnose ausschlaggebende Befund ver- 21 . 19--1 a schleiert sein. So sollte z. B. das Rontgenbild der Abb. 47 a nach Angaben sowohl des behandelnden Chirurgen als auch des Rontgenologen beweisen, daB eine zwei Jahre zuvor erlittene und genagelte Schenkelhalsfraktur knochern fest verheilt sei. Der wahre Befund, die Pseudarthrose, konnte erst durch eine neue Rontgenaufnahme aufgedeckt werden, die nach Durchleuchtung in entsprechender Drehstellung des Beines angefertigt wurde (Abb.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 50 votes