Auktionen und Revenue Management in der Automobilindustrie: by Thomas Ruhnau

By Thomas Ruhnau

​Obwohl Auktionen und profit administration in verschiedenen Branchen bereits weitreichende Anwendung zur Ertragsoptimierung finden, sind diese Instrumente in der Automobilindustrie bis dato nahezu unberücksichtigt. Auf foundation einer fundierten theoretischen Aufarbeitung des Themenfelds wird in der vorliegenden Arbeit ein hybrides Distributionsmodell aus Auktion und profit administration entwickelt, das unter Berücksichtigung automobilspezifischer Marketingaspekte auf Ertragsmaximierung für den Automobilhersteller abzielt. Die Reifegrade erfolgskritischer Prozesse werden ergänzend ebenso betrachtet wie spieltheoretische Aspekte der Auktion im Distributionsmodell.

Show description

Read or Download Auktionen und Revenue Management in der Automobilindustrie: Hybride Distribution zur selbstregulierenden Fahrzeugallokation PDF

Similar management books

Management International Review

Multinational enterprises (MNCs) are often pictured as being on the leading edge of world integration. They face powerful incentives to maximise economies of scale in learn and improvement, purchaising, construction and advertising, and stumble upon low limitations within the dissemination of applied sciences and most sensible practices.

Management komplexer IT-Architekturen: Empirische Analyse am Beispiel der internationalen Finanzindustrie

In Wissenschaft und Praxis wird zunehmend die Notwendigkeit einer ganzheitlichen und langfristig orientierten Steuerung der Unternehmens-IT auf der Ebene der Makroarchitektur anerkannt. Mit dem IT-Architekturmanagement (bzw. company structure administration) hat sich hierzu innerhalb der letzten Jahre eine eigene Disziplin herausgebildet.

Ways Towards Sustainable Management of Freshwater Resources: Annual Report 1997

Surroundings and plants. In what methods can key ural and cultural services of water, essentially components of the water stability and the hydrological via direct interference by means of agriculture and cycle be altered via weather swap? to reply to this via pollutant a lot emanating from element and query, the Council provides an research within which non-point assets in settlements, the small enterprise features of the hydrological cycle lower than pre­ zone, agriculture and undefined.

Knowledge Transfer in Cattle Husbandry: New Management Practices, Attitudes

This booklet addresses the rules of data move and offers a large scale of functions. potent wisdom usage calls for that insights constructed within the animal sciences are mixed with social technology methods. that's comprehensive during this e-book. The purposes specialise in the adoption of latest administration practices in farm animals husbandry.

Extra resources for Auktionen und Revenue Management in der Automobilindustrie: Hybride Distribution zur selbstregulierenden Fahrzeugallokation

Sample text

Vielmehr wird auf die weiterführende Literatur zu Anwendungsvoraussetzungen der Preisdifferenzierung verwiesen. 70 Dadurch ist es notwendig, einen Transfer der 63 64 65 66 67 68 69 70 Die Fläche pcGFp1 bildet den Preiseffekt. Vgl. auch Diller 2008, S. 232. Die Fläche BIJH bildet den Mengeneffekt. Vgl. auch Diller 2008, S. 232; Philips 1988, S. 136; Simon/Dolan 1997, S. 142 ff. Vgl. Ekelund 1970, S. 273; Ott 1979, S. 192; Gutenberg 1984, S. 345. Vgl. dazu auch Klein/Steinhardt 2008, S. 53. Vgl. B.

701) definieren eine Auktion als Marktinstitution mit einem expliziten Regelwerk, das eine Ressourcenallokation auf Basis von Geboten durch die Marktteilnehmer festlegt, wobei unter dem Begriff Auktion sowohl das Anbieten zum Verkauf wie auch das Bieten zum Kauf verstanden werden soll. 106 Es lassen sich verschiedene Arten von Auktionen unterscheiden. Zu den am weitesten verbreiteten Typen zählen insbesondere folgende vier Auktionsarten: 107 x Englische Auktion: Auf Basis eines Minimums, das vom Verkäufer gesetzt wird, bieten die Auktionsteilnehmer in aufsteigender Weise bis nur ein Bieter übrig bleibt, der zu seinem letzten Gebot den Zuschlag zum Kauf erhält.

14. Vgl. B. Edwards 1942, S. 157; Monroe/Della Bitta 1978, S. 417; Gutenberg 1984, S. 341; Faßnacht 1996, S. 25; Diller 2008, S. 237; Homburg/Krohmer 2009, S. 697. Vgl. dazu Pechtl 2003, S. 80; Philips 1983, S. 6; Dickson/Ginter 1987, S. 4; Homburg/Krohmer 2009, S. 591. Vgl. Simon/Fassnacht 2009, S. 257. 54 Wie die Ausführungen zur kostenorientierten Preisbildung bei BRUHN (2009, S. ) zeigen, handelt es sich nicht segmentspezifische Preisdifferenzierung, wenn Preise kostenbasiert festgelegt werden.

Download PDF sample

Rated 4.99 of 5 – based on 46 votes